Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

sicherlich warten Sie schon auf weitere Informationen zum Ablauf der ersten Schultage Ihres Kindes.

Alles Wichtige hierzu finden Sie in unserem heutigen Elternbrief.

Freiwilliges soziales Jahr an der Ganztagsgrundschule Contwig ab 01.08.2021

Unser Angebot:

  • Teamarbeit überwiegend mit Lehrkräften
  • Kompetenzerwerb im Schulsekretariat (Tabellen führen; Telefonieren, …)
  • Erfahrungen sammeln im Umgang mit Kindern Unterricht begleitend
  • Unterstützung bei der Gestaltung eigener  GTS AGs   
  • Taschengeld und Verpflegungs- und Wohnungszuschuss
  • Erwerb einer Übungsleiterlizenz – nur Landessportbund

Wir erwarten:

  • Freude an Teamarbeit
  • Interesse an der Arbeit mit Kindern, insbes. Förderung
  • Positive Einstellung zur schulischen Arbeit

Die Grundschule Contwig arbeitet mit verschiedenen FSJ – Trägern zusammen (z.B. Landessportbund, DRK, … ).

 Wir haben Ihr Interesse geweckt? … und freuen uns auf Sie.

Kontakt: Grundschule Contwig; Felsackerstraße 9; Ansprechpartner Herr Schmidt

Tel.: 06336 328; Email: gs-contwig(at)vgzwland.de Internet: http://grundschule-contwig.de/

Sehr geehrte Damen und Herren liebe Eltern, 

am 14.5.2021 wird unser erster Studientag zu verschiedenen Themen der digitalen Bildung stattfinden.

Die Kinder haben an diesem Tag keinen Unterricht.

Der schufrei Termin, 14.5.2021 war schon mit Fragezeichen, dort als Ausgleichstag für ein Schulfest, mitgeteilt.

Viele Eltern planten diesen Tag für familiäre Aktivitäten, da es sich ja um ein „langes Wochenende“ handelt.

Der Studientag kann jetzt stattfinden. Die erforderliche Internetinstallation wurde am vergangenen Donnerstag abgeschlossen. Nun können auch bei uns weitere Funktionen der Smartboards genutzt und sicher auch häufiger mit Tabeltts gearbeitet werden.

Bei ganz dringenden Notfällen bezüglich der Kinderbetreuung an diesem Tag, rufen Sie bitte in der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schmidt [Schulleiter]

Sehr geehrte Eltern,

 

heute darf ich Sie nochmal an die Dringlichkeit der Nachricht vom Freitag bezüglich der Umsetzung der Novelle des Bundesinfektionsschutzgesetzes erinnern.

Neu ist, dass sich jetzt alle Kinder, die zur Schule kommen zweimal in der Woche kostenlos testen müssen!

Sie fragen bei den Klassenleitungen per Email nach den Arbeitsmaterialien, die Ihr Kind jeweils benötigt und holen diese ggf. ab. Ausnahmsweise können Sie auch telefonisch nachfragen, dann nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter.

Die Schule darf nur nach telefonischer Terminvereinbarung und mit Mund-Nasen-Maske (mind. OP Standard) betreten werden.

Bitte beantworten Sie unbedingt die der Mitteilung vom Freitag angehängte Frage, unabhängig davon ob sich Ihr Kind in der Vergangenheit freiwillig selbst testete oder nicht. Nur dann können wir den Wechselunterricht und die Notfallgruppen einigermaßen zuverlässig planen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schmidt [Schulleiter]

Sehr geehrte Eltern,

die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wurden deutlich strenger.

Sie können sicher sein, dass wir in der Schule sehr gerne geregelten

Unterricht für alle Kinder anbieten würden, ohne Selbsttests und ohne Corona.

Das Allerwichtigste in Kürze:

Ab Montag besteht Testpflicht für alle, die zur Schule kommen wollen.

  • Eine Einverständnis zum Selbsttest durch die Eltern ist nicht mehr ausdrücklich erforderlich, sie wird vorausgesetzt, d.h. wer zur Schule kommt muss sich zweimal in der Woche selbst testen.
  • Kinder, die sich nicht selbst testen, müssen abgeholt werden.

Für Kinder die  bereits an den freiwilligen Selbsttest teilnehmen ändert sich nichts.

Der Wechselunterricht wird fortgeführt, vorläufig bis zu den Pfingstferien. Es besteht Präsenzpflicht, wie bisher auch.

Kinder, die nicht zur Schule kommen erhalten Arbeitspläne für die häusliche Weiterarbeit. Die Pläne und ggf. Arbeitsblätter bekommen Sie per SchulApp oder Email. Materialien in Papierform (Bücher, Arbeitshefte, -blätter usw.)  holen Sie ggf. eigeninitiativ an der Schule ab.

Dafür müssen Sie einen Abholtermin vereinbaren, per Email mit der Klassenleiterin.

Wie die Leistungsnachweise erbracht werden können diskutieren wir im Kollegium und mit den Klassenelternsprecher*innen und legen die Form(en) gemeinsam fest.

Die Gremien der Schulgemeinschaft lehnen die Testung zu Hause mit Selbstauskunft einstimmig ab.

Das bedeutet: Die kostenlosen Selbsttests werden ausschließlich in der Schule unter Anleitung durch Lehrkräfte durchgeführt.

Testbescheinigungen aus anerkannten Testzentren oder von Ärzten werden ersatzweise akzeptiert. Sie dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.

Ich hoffe, wir schaffen diese Krise bald.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schmidt [Schulleiter]

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Lehrkräfte unserer Schule haben seit dieser Woche die Möglichkeit Videokonferenzen über BigBlueButton anzubieten.

Hierbei handelt es sich um das Videokonferenzsystem des Landes Rheinland-Pfalz für Schulen und Hochschulen.

Sollte die Lehrkraft Ihres Kindes von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, erhalten Sie für die jeweiligen Konferenztermine einen entsprechenden Zugangs-Link und ggf. ein dafür benötigtes Passwort.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass Ihr Kind im Rahmen solcher Videokonferenzen einen Kopfhörer oder besser noch ein Headset mit Mikrofon trägt (falls Ihnen so etwas zur Verfügung steht). Auf diesem Weg werden bei den Endgeräten Rückkopplungen der Lautsprecher ins Mikrofon vermieden und die Sprachqualität erheblich erhöht. Die Nutzung eines einfachen Ohrhörers (wie man diese z.B. bei Handy findet) anstelle des eingebauten Lautsprechers wirkt hier häufig schon Wunder.

Falls Sie sich vorab über die Nutzung und Funktionalität des Videokonferenzsystems informieren wollen, stellt die ADD unter diesem Link entsprechende Informationen bereit: https://bbb-schulen.rlp.net/

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

hier finden Sie unseren aktuellen Elternbrief vom 11.01.2021 mit weiteren Informationen zum Fernunterricht und zum eventuellen Wechselunterricht ab dem 25.01.2021.

Freundliche Grüße,

Peter Schmidt [Schulleiter].

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

bitte melden Sie Ihr Kind nur in dringenden Fällen zur Notbetreuung ab dem 4. Januar an.

Die Meldung sollte am 30.12.2020 um 9:00 Uhr an der Schule vorliegen.

Danach melden Sie Ihr Kind spätestens am Vortag bis 9:00 Uhr an.

Freundliche Grüße,

Peter Schmidt [Schulleiter].

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

hier finden Sie unseren aktuellen Elternbrief vom 18.12.2020 mit weiteren Informationen zum Fernunterricht und zur Notbetreuung in der Zeit vom 04.-15.01.2021.

Freundliche Grüße,

Peter Schmidt [Schulleiter].