Sehr geehrte Eltern,

die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wurden deutlich strenger.

Sie können sicher sein, dass wir in der Schule sehr gerne geregelten

Unterricht für alle Kinder anbieten würden, ohne Selbsttests und ohne Corona.

Das Allerwichtigste in Kürze:

Ab Montag besteht Testpflicht für alle, die zur Schule kommen wollen.

  • Eine Einverständnis zum Selbsttest durch die Eltern ist nicht mehr ausdrücklich erforderlich, sie wird vorausgesetzt, d.h. wer zur Schule kommt muss sich zweimal in der Woche selbst testen.
  • Kinder, die sich nicht selbst testen, müssen abgeholt werden.

Für Kinder die  bereits an den freiwilligen Selbsttest teilnehmen ändert sich nichts.

Der Wechselunterricht wird fortgeführt, vorläufig bis zu den Pfingstferien. Es besteht Präsenzpflicht, wie bisher auch.

Kinder, die nicht zur Schule kommen erhalten Arbeitspläne für die häusliche Weiterarbeit. Die Pläne und ggf. Arbeitsblätter bekommen Sie per SchulApp oder Email. Materialien in Papierform (Bücher, Arbeitshefte, -blätter usw.)  holen Sie ggf. eigeninitiativ an der Schule ab.

Dafür müssen Sie einen Abholtermin vereinbaren, per Email mit der Klassenleiterin.

Wie die Leistungsnachweise erbracht werden können diskutieren wir im Kollegium und mit den Klassenelternsprecher*innen und legen die Form(en) gemeinsam fest.

Die Gremien der Schulgemeinschaft lehnen die Testung zu Hause mit Selbstauskunft einstimmig ab.

Das bedeutet: Die kostenlosen Selbsttests werden ausschließlich in der Schule unter Anleitung durch Lehrkräfte durchgeführt.

Testbescheinigungen aus anerkannten Testzentren oder von Ärzten werden ersatzweise akzeptiert. Sie dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.

Ich hoffe, wir schaffen diese Krise bald.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schmidt [Schulleiter]